Interview mit Trainer Christian Simon zum Saisonstart

Nach rund einem Jahr ohne Punktspiele geht es nun für die Aktiven der HSG EMU endlich wieder los. Zum Start der Saison 2021/22 haben sich Herren I-Trainer Christian Simon und Damen-Trainer Matthias Müller den Fragen der Presseabteilung gestellt. 

Wie lief die Vorbereitung?

Christian Simon: Insgesamt bin ich zufrieden. Wir trainieren seit Juni und wachsen als Team immer mehr zusammen. Im Sommer haben wir an der Sommerrunde teilgenommen, auch hier fällt das Fazit positiv aus.
Wir haben Mitte Oktober unser Trainingslager in der eigenen Sporthalle absolviert und hier Grundlagen in den Bereichen Fitness und Technik geschaffen. Wir werden die nächsten Einheiten noch nutzen, um etwas am Feinschliff zu arbeiten und werden dann gut vorbereitet in die Runde starten.

Was ist euer Saisonziel?

Christian Simon: Oben mitspielen. Wir gehen in jedes Spiel mit dem Ziel es zu gewinnen und dann schauen wir von Woche zu Woche. Wir wollen erfolgreichen attraktiven Handball spielen. Natürlich vor vielen Zuschauern.

Wie bewertest du den neuen Modus?

Christian Simon: Interessant. Ich bin neugierig, wie es sich dann in der Praxis darstellt. Ich werte den Modus erstmal neutral. Unser Ziel ist es, Spiele zu gewinnen - unabhängig vom Modus.

Welche Hoffnungen / Erwartungen hast du für diese Saison?

Christian Simon: Meine Hoffnung / mein Wunsch ist es, eine komplette Saison zu spielen. Am besten erfolgreich und verletzungsfrei.  

Wie ist die Stimmung in der Mannschaft kurz vor Saisonstart?

Christian Simon: Die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Wir freuen uns auf den Saisonstart.

Info:

Die Damen starten am 30. Oktober (15 Uhr) mit einem Heimspiel in Urberach gegen die SG RW Babenhausen II in die neue Spielzeit. Die Herren I haben dagegen am ersten Wochenende der neuen Saison spielfrei und starten erst am 7. November mit einem Auswärtsspiel bei der MSG Groß-Zimmern/Dieburg II (17.30 Uhr) in die Spielzeit 2021/22.

Unsere Sponsoren