Reaktion gezeigt

TV Niedernberg - HSG EMU 32:33 (18:14)

Spiel am Samstag, den 07.05.2022

Nach der Enttäuschung zum Auftakt (knappe Niederlage gegen Aschaffenburg) war das Team (6:4 Punkte) von Trainer Christian Simon im zweiten Spiel der Aufstiegsrunde zur Bezirksoberliga beim TV Niedernberg (5:3 Punkte) zu Gast. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Handballer der HSG EMU vor allem in der zweiten Spielhälfte Charakter zeigten und einen knappen 33:32-Auswärtssieg mit nach Hause nahmen.

Der Start in diese wichtige Begegnung war durchaus verheißungsvoll: Durch schnelle Konter sahen sich die Gäste aus Eppertshausen, Münster und Urberach bis zur 11. Spielminute immer mit einem Tor (4:5, 6:7 und 8:9) vorne. Gegen die Distanzschützen der Gastgeber hatte die 6:0-Abwehr der Gäste jedoch einige Probleme. Erst eine Umstellung auf eine 5:1-Deckung konnte die Aktivitäten der gegnerischen Rückraumspieler einschränken. Dennoch sah die "Erste" sich zum Pausenpfiff mit vier Toren im Rückstand (18:14), nachdem Niedernberg erstmals in der 13. Minute mit 10:9 die Führung in dieser Begegnung übernommen hatte.

Die zweite Spielhälfte sah dann ein hochkonzentriert agierendes Team der HSG EMU. Nach 38 Spielminuten hatten die Herren I mit einem 7:1-Lauf den Pausenrückstand in eine Führung gedreht (19:21). Nun ließ die Erste nichts mehr anbrennen. Auch den Anschlusstreffer des TV Niedernberg zum (25:26, 49.) steckte die Mannschaft weg, die aushilfsweise von Claus-Peter Gotta (er vertrat den kranken Christian Simon) gecoacht wurde. Mit einer überzeugenden Abwehrleistung und einem dynamischen Angriffsspiel erarbeiteten sich die Gäste einen vorentscheidenden Drei-Tore-Vorsprung (30:33).  

Für die HSG dabei: Timo Sterkel, Patrick Roth; Alex Groh (2), Julian Fischer (2), Kai Mikschl (1), Benedikt Mieth, Till Wagner, Robin Gemmerich, Jonas Helfenstein (8), Dominik Roth (4/1), Jonas Rebel (5), Sebastian Kreher (9/5), Jörn Fischer, Noah Renner (2)

Am kommenden Sonntag (14.05.) empfangen die Herren I um 18 Uhr die HSG Sulzbach/Leidersbach in der Halle Urberach.

Unsere Sponsoren